• Salomon Sulzer Saal

Erfolgreiche Konzertreise 2024


Am Dien­stag, den 9. Juli, startete unser Jugendsin­fonieorch­ester zu ein­er beein­druck­enden Konz­ertreise in die Toskana. Die jun­gen Musik­erin­nen und Musik­er began­nen ihre Reise früh­mor­gens um 7 Uhr in Hohen­ems und fuhren mit dem Bus über den malerischen San Bernardi­no Pass. Eine erfrischende Bade­pause am Strand von Mari­na di Pietrasan­ta bot eine willkommene Abwech­slung, bevor die Gruppe abends in Mon­te­ca­ti­ni Terme eintraf.

Mon­te­ca­ti­ni, berühmt für seine Ther­malquellen und seine architek­tonisch reizvollen Jugend­stil­ge­bäude, diente uns als Aus­gangspunkt für die geplanten Konz­erte und Besich­ti­gun­gen. Nach einem gemein­samen Aben­dessen im Hotel ver­fol­gte die Gruppe das Halb­fi­nale der Fußball-EM 2024 in ein­er nahegele­ge­nen Bar. 

Der Mittwoch stand ganz im Zeichen der Erkun­dung von Mon­te­ca­ti­ni Alto. Die his­torische Zah­n­rad­bahn brachte uns in das hochgele­gene Vier­tel, das durch seine malerischen Aus­blicke beein­druck­te. Ein weit­eres High­light war der Besuch der Grot­ta Maona, ein­er kleinen Tropf­stein­höh­le, die uns nach einem Fuß­marsch bergaufwärts bei 35° die nötige Abküh­lung bot. 

Am Nach­mit­tag führte die Reise nach Scarpe­ria, einem Ort bekan­nt für sein his­torisches Palaz­zo dei Vic­ari. Dort wur­den wir her­zlich emp­fan­gen und mit einem Aben­dessen ver­wöh­nt. Im Palaz­zo dei Vic­ari fand dann das erste Konz­ert statt. Unter der Leitung von Markus Pfer­sch­er und mit Solist Ric­car­do di Francesco bot das Orch­ester ein blu­miges Pro­gramm mit Musik aus Ital­ien und Österreich.

Der Don­ner­stag ging die Reise dann in die Stadt Flo­renz. Wir bezo­gen zuerst einen Musikraum der Uffizinen, den wir als Garder­obe nutzen durften. Den Nach­mit­tag stand zur Ver­fü­gung, um Sehenswürdigkeit­en wie den Dom, die Uffizien und die Ponte Vec­chio zu besichti­gen oder sich einen feinen kühlen Platz zu suchen, um sich auf das abendliche Konz­ert vorzubereiten. 

Am späten Nach­mit­tag begann das Ein­spie­len in der Log­gia dei Lanzi, ein­er Freiluft­ga­lerie auf der Piaz­za del­la Sig­no­ria. Schon während der Proben zog das tonart Jugendsin­fonieorch­ester zahlre­iche begeis­terte Zuhör­er an. Das Konz­ert bot ein beein­druck­endes Pro­gramm in ein­er atem­ber­auben­den Kulisse. Werke wie O du mein Öster­re­ich”, Pre­lude & Sicil­iana” und das roman­tis­che Inter­mez­zo sin­fon­i­co“ aus Cav­al­le­ria Rus­ti­cana” sowie der Flo­ren­tin­er Marsch” ent­führten das Pub­likum in die Welt der klas­sis­chen Musik aus Ital­ien und Öster­re­ich. Johann Strauß Jr.‘s Unter Don­ner und Blitz” bot ein ras­antes Tem­po und der Walz­er An der schö­nen blauen Donau”, brachte die Zuhör­er zum Tanzen.

Für Solist Ric­car­do di Francesco, der in Flo­renz klas­sis­chen Gesang studiert hat­te, war das Konz­ert ein beson­deres High­light. Seine Inter­pre­ta­tio­nen der Lieder Firen­ze Sogna”, Non Ti Scor­dar” und Voglio Vivere” berührten das Pub­likum tief. Trotz der hohen Tem­per­a­turen und der ein­drucksvollen Kulisse zeigte das Orch­ester eine beein­druck­ende Moti­va­tion und Spiel­freude. Flo­renz, das nur die besten Orch­ester ein­lädt, erwies dem tonart Jugendsin­fonieorch­ester diese beson­dere Ehre.

Am Fre­itag kehrte die Gruppe nach Hohen­ems zurück, wo sie nach vier heißen Tagen von einem erfrischen­den Regen­schauer begrüßt wurde. Den krö­nen­den Abschluss der Reise bildete das Konz­ert am Son­ntag, den 14. Juli auf dem Kirch­platz in Hohen­ems. Die Stadt scheute keine Kosten, um dem Orch­ester eine passende Bühne bere­it zu stellen. Das klas­sis­che Musikpro­gramm wurde durch ein Med­ley aus Fußball-Hits ergänzt, passend zum anschließen­den Pub­lic View­ing des EM-Finales. Simon Ina­ma mod­erierte das Konz­ert und über­nahm auch bravourös den Gesangspart beim Hit-Medley.

Die Reise war ein voller Erfolg und ein unvergesslich­es Erleb­nis für alle. Die inten­siv­en Proben und die schweißtreiben­den Instru­menten­trans­porte haben sich mehr als gelohnt. Vie­len DANK an alle Musik­erIn­nen, Begleit­per­so­n­en und auch unsere Unter­stützer. Wir freuen uns bere­its jet­zt auf die näch­ste Reise und wün­schen allen einen schö­nen Sommer. 

Aktuelles


Elementares Musizieren
Info: Unterrichtszeiten


Unterrichtsbeginn
am 15. September


Close
Close