Bella emsiana

Das kleine, aber feine Mehrsparten-Kul­tur­fes­ti­val emsiana“ unter der Fed­er­führung von Markus Schaden­bauer-Lacha, schaffte es auch im 11. Jahr, Geschichte und Gegen­wart der Stadt Hohen­ems kün­st­lerisch erleb­bar zu verknüpfen.

tonart sin­foni­et­ta mit Solist Jür­gen Ellensohn


Tra­di­tion­s­gemäß gestal­tet unser Kam­merorch­ester, die tonart sin­foni­et­ta, unter der Leitung von Markus Pfer­sch­er das jährliche Eröff­nungskonz­ert. Am 9. Mai 2019 war es wieder soweit und der Markus-Sit­tikus-Saal der Schu­ber­ti­ade Hohen­ems füllte sich bis zum let­zten Besucherplatz.

Bezugnehmend auf das Fes­ti­val­mot­to Ital­ienis­che Ver­hält­nisse“, standen die Ouvertüre Il sign­or Bruschi­no“ von Gioachi­no Rossi­ni, der Walz­er Wo die Cit­ro­nen blüh‘n“ von Johann Strauß und das Konz­ert in Es-Dur von Vin­cen­zo Belli­ni für Trompete auf dem Pro­gramm. Musikalis­ch­er Gast war der inter­na­tion­al tätige Vorarl­berg­er Trompeter Jür­gen Ellen­sohn, der in jun­gen Jahren schon in den Musik­er­rei­hen des Jugendsin­fonieorch­ester zu sehen und zu hören war.

Die junge Pianistin Raf­faela Witze­mann (Klasse Károly Gáspár) aus Altach bekam vom Kün­st­lerischen Leit­er Markus Pfer­sch­er die Gele­gen­heit zu einem Soloauftritt. Mit Werken von Frédéric Chopin stellte sie ihr Tal­ent unter Beweis und kon­nte im Markus-Sit­tikus-Saal auf einem der besten Klaviere Vorarl­bergs üben und spielen. 

Das Pub­likum zeigte sich vom Orch­ester und den SolistIn­nen begeis­tert und sang bei der Zugabe des Emser-Liedes“ stimmkräftig mit. Die näch­ste emsiana“ wird am 7. Mai 2020 im Rit­ter­saal des Hohen­emser Palastes eröffnet.

Aktuelles


Samstag, 4. Mai 2024

Tag der offenen Tür

Musikmittelschule Götzis



Stellenausschreibung
im Fach Schlagwerk 80 - 100 %


Starke Bigband lud zum Dinner
Bestens aufgestellt wurde unter der Leitung von Jan Ströh­le höchst erfrischend musiziert.


Jakob Mathis - "ausgezeichnete" Oberstufenprüfung Klavier
Einmal mehr steht Jakob Mathis im Mittelpunkt.


Close
Close