Erste Vorarlberger Orchestertage

Unsere tonart Musikschule bietet jun­gen Stre­icherin­nen und Stre­ich­er bere­its seit jeher die Möglichkeit, im Kinder‑, Schüler- oder Jugendsin­fonieorch­ester mitzus­pie­len. Dieses regelmäßige Zusam­men­spiel macht nicht nur Spaß, son­dern schult auch das musikalis­che Gehör, die Flex­i­bil­ität und das musikalisch-soziale Miteinander.

Am 29. und 30. April 2023 nutzen 19 unser­er Schü­lerIn­nen mit den Instru­menten Vio­line, Vio­la, Cel­lo und Kon­tra­bass die Möglichkeit, bei den ersten Vorarl­berg­er Orch­esterta­gen mitzuspielen:

Teilgenom­men haben Han­nah Jäger, Katha­ri­na Keck­eis, Amy Med­wed, Amari­ah Schwela (Klasse Ulrike Müller, Vio­line); Alexan­der Giesinger, Lena Miller, Sara Pür­zl (Klasse Judith Susana, Cel­lo);

Cal­lie Bahl, Lana Eien­bach, Han­nah Preißl (Klasse Wan­da Var­ga); Mal­va Math­is, Yan­nis Son­dereg­ger (Klasse Mar­cus Hue­mer, Kon­tra­bass); Ella Ger­hal­ter, Frie­da Hue­mer (Klasse Ruth Konzett, Vio­line); Peter Krako, Ele­na Rüdiss­er (Klasse Wolf­gang May­er, Cel­lo); Lydia Brug­ger, Lisa Vasic (Klasse Eszter Tibold, Violine/​Viola)

Sie waren dabei nicht allein. Über 170 Stre­icherin­nen und Stre­ich­er von elf Musikschulen, der Musik­mit­telschule Thürin­gen und der Liecht­en­steinis­chen Musikschule probten den ganzen Sam­stag im KOM Altach, unter­brochen von ein­er Mit­tagspause mit Piz­za und einem Bodyper­cus­sions-Work­shop mit Ste­fan Greuss­ing (Stel­la Vorarlberg).

Organ­isiert und ver­anstal­tet wur­den die Orch­estertage von der Lan­des­fach­bere­ich­slei­t­erin des Vorarl­berg­er Musikschul­w­erks, Sil­ja Rae­ber, die gemein­sam mit ihren Kol­legin­nen und Kol­le­gen der Musikschulen für einen rei­bungslosen Ablauf sorgte. Aus unsere Schule hat dort Ulrike Müller tatkräftig mitgearbeitet.

Alle Kinder und Jugendlichen im Alter zwis­chen acht und 20 Jahren fühlten sich wohl und hat­ten – trotz der anstren­gen­den Proben – auch viel Musizier­freude. Doch Proben alleine reichen nicht, die Stücke wollen natür­lich auch vorge­spielt wer­den. Am Son­ntagvor­mit­tag hat­ten die Zuhörerin­nen und Zuhör­ern im bis auf den let­zten Platz gefüllt Wol­furter Cubus die Möglichkeit, einem Sait­en­spiel der beson­deren Art zu lauschen.

Markus Kessler von der Musikschule Feld­kirch hat sieben Stücke für alle unter­schiedlichen Spiel­niveaus passend und musikalisch klangvoll arrang­iert, jede Instru­menten­gruppe kon­nte bril­lieren. Mar­tin Deur­ing (Musikschule Bre­genz) leit­ete die Klänge in den Proben und bei der Auf­führung als Diri­gent in die richti­gen musikalis­chen Bahnen.

Gespielt wurde ein abwech­slungsre­ich­es Pro­gramm, frech und schwungvoll begonnen mit The Mup­pet Show, gefol­gt von einem ruhi­gen Poème. Drei weit­ere Stücke entsprangen der Folk­musik: Stat­en Island Reel und Irish Fid­dler ließen die Füße im Takt mitwip­pen und luden zum Tanzen ein. Das gesan­glich-ruhige Stück Dan­ny Boy mit der wun­der­schö­nen ein­fachen Melodie berührte die Herzen. Mit The Weller­man fol­gte noch das cool­ste Stück des Konz­ertes, wodurch das Pub­likum natür­licher­weise stür­misch eine Zugabe forderte. Fol­gerichtig war das: We Are The Champions.

Die begeis­terten Mit­spielerin­nen und Mit­spiel­er sowie deren Lehrende und Eltern gin­gen musikalisch gestärkt ins lange Woch­enende. Viele wün­scht­en sich eine Fort­set­zung und warten auch schon begeis­tert auf den näch­ste Orch­ester­probe an der eige­nen Musikschule. Zusam­men­spie­len ist ein­fach wun­der­schön und motivierend!_MN


Aktuelles


Sonntag, 15. Sept. 2024

Unterrichtsbeginn

Woche 38


Elementares Musizieren
Info: Unterrichtszeiten


Unterrichtsbeginn
am 15. September


Close
Close