Hackbrett

Das Hackbrett ist ein trapezförmiges, vielsaitiges Instrument, welches je nach Region in verschiedenen Bauweisen/ Stimmungen verbreitet ist. Im zentralen alpenländischen Bereich haben wir das Appenzeller Hackbrett sowie das Osttiroler Hackbrett mit jeweils einem Mittelsteg, welcher die Saiten in zwei spielbare Abschnitte teilt (auf einer Saite können zwei Töne gespielt werden. Das an unserer Musikschule unterrichtete Instrument ist chromatisch gestimmt (tiefe Töne auf der langen Trapezseite und hohe Töne auf der kurzen) und wird daher auch chromatisches Hackbrett oder Salzburger Hackbrett genannt (Tobi Reiser senior).

Unterrichtsbeginn
Kinder, welche das Alter oder die Reife für die Volksschule haben, verfügen über die nötigen Voraussetzungen.

Vorbildung
Die Unterscheidungsfähigkeit zwischen Rechts und Links ist sehr hilfreich - das Hackbrett ist (ähnlich der Blockflöte) ein ideales Einstiegs-Instrument, um ganz fundamentale Parameter der Musik wie Rhythmus und Tonhöhe zu erlernen; der Besuch einer musikalischen Grundausbildung (zum Beispiel Elementare Musikpädagogik) ist natürlich sehr förderlich vor/während des Hackbrett-Unterrichts.

Art des Unterrichts
vorwiegend wird Einzel-Unterricht erteilt; je nach Zusammensetzung der Schüler (mehrere gleichaltrige Kinder an einem Ort) gibt es auch Unterricht in Kleingruppen.

Unterrichtsverlauf
jeder Lernschritt wird vorgezeigt (auf dem Schulinstrument); sobald die nötige handwerkliche Sicherheit erreicht ist, erklingen auch schon die ersten zweistimmigen Klänge (im Zusammenspiel mit dem Lehrer). Der Fortschritt ist stets ganz individuell: er hängt im wesentlichen von Fleiß und Talent ab.

Üben
Wer übt, kann sich an seinem Fortschritt erfreuen und der Fortschritt wiederum motiviert zum Weiter-Üben:

die Bezeichnung ff - Fortissimo: sehr kräftiges/ lautes Spiel - lässt sich auch als Abkürzung für Freude und Fleiß verstehen. Zwei Grundsätze seien erwähnt: wer langsam übt, kommt schneller weiter & öfters kurz üben bringt mehr als selten lange üben.

Tipps zur Instrumentenwahl
gebrauchte oder neue Instrumente gibt es zu kaufen über verschiedene Wege; viele entscheiden sich auch zunächst für ein Leihinstrument (die Firma Peter Mürnseer verleiht zum Beispiel für

15,- Euro/Monat ein Instrument verbunden mit dem Angebot, bei Kauf die Miete anzurechnen). Jedenfalls ratsam ist die Rücksprache mit dem Lehrer.

Lehrpersonen:

Michael Gapp



Zurück zur Übersicht

Aktuelles


Sonntag, 1. Dez. 2019

Matinée Musicale

Salomon Sulzer Saal, Hohenems


Donnerstag, 12. Dez. 2019

Weihnachten mit unseren Jüngsten

J.J. Endersaal, Mäder


Dienstag, 31. Dez. 2019

Silvesterkonzert 2019

Kulturbühne AMBACH, Götzis



VTS - Turnshow im Festspielhaus
Die Vorarlberger Turnerschaft gestaltete gemeinsam mit dem Jugendsinfonieorchester Turnshows im Bregenzer Festspielhaus


Viaje al Sur
Bere­its zum 4. Mal wurde die sin­foni­et­ta von Alexan­der Swete ein­ge­laden, musikalisch
an sein­er Seite zu stehen.

3. Vorarlberger Blockflötentag
80 Block­flötistIn­nen trafen sich in der Musikschule Feld­kirch, um gemein­sam im Block­flötenorch­ester zu musizieren



Stellenausschreibung
Elementare Musikpädagogik

Stellenausschreibung
Klavier

Bundeswettbewerb 2019
Wir gratulieren unseren SchülerInnen zu ihren Leistungen

Close
Close