tonart Sinfonietta

Anfänglich als Auswahlformation von einem „harten Kern“ von Streichern des Jugendsinfonieorchesters voran getrieben, hat sich die tonart sinfonietta nach einigen Projekten zu einem autarken Kammerorchester entwickelt, deren Musiker sich aus dem weitesten Umfeld der Musikschule bzw. der Region, sowie Gastmusikern zusammensetzt.

Programmiert wird das Orchester durch die Musikschule und deren Leiter Markus Pferscher. In Probenphasen werden 1–2 Projekte jährlich realisiert. Dirigent Markus Pferscher legt dabei besonderen Wert auf ein vielfältiges musikalisches Spektrum (Barock, Neue Musik, Klassik, …) und versucht, musikalisch nichtalltägliche Projekte mit ebensolchen Partnern (Chöre, Solisten, Veranstalter, …) umzusetzen. Jungen Musikern ab 18 Jahren, welche das Instrumentalspiel zum Beruf machen werden oder nicht zum Beruf machen wollten (fortgeschrittene und erwachsene Musikschüler, Studenten, Laien, …) bietet die tonart sinfonietta die Möglichkeit des gemeinsamen Musizierens auf entsprechendem hohem Niveau. Der sinfonietta steht üblicherweise ein/e professionelle/r Konzertmeister/in vor.

Sinfonietta-website

Aktuelles


Sonntag, 16. Mai 2021

Saitenzauber

Angelika-Kauffmann-Saal, Schwarzenberg



Ergebnisse prima la musica
Wir gratulieren unseren SchülerInnen und LehrerInnen herzlich zu ihren Leistungen.


Pianistische Hochleistung
Panistin Raffaela Witzemann wurde von der Chopin-Gesellschaft Vorarlberg eingeladen, beim nächsten Konzert mitzuwirken.


Rising Stars - Internationaler Preis für Anja Bodlak
Anja Bodlak und Saxophon-Lehrer Markus Beer nutzten den Lockdown für die Teilnahme an einem Wettbewerb in besonderem Format.


Musik zur Konstituierung in Hohenems
Die Sitzung der Stadtvertretung wurde vom Streichquartett „Quattro Stagione“, geleitet von Eszter Tibold musikalisch umrahmt.

Close
Close